Ernährungssouveränität & Klimagerechtigkeit

Die industrielle Landwirtschaft gehört zu den großen Verursachern von Treibhausgasen. Deshalb muss sie sich grundlegend Verändern, aber nicht nur in ihrer Produktionsweise. Die Organisation La Via Campensina setzt sich für eine faire, ökologische und kleinbäuerliche Landwirtschaft ein, die in erster Linie die regionale Versorgung der Bevölkerung sicherstellt. 

Was sie unter Ernährungssouveränität verstehen erklärt Ludwig Rumetshofer.
Er ist Geschäftsleiter und Bildungsreferent des ÖBV (österreichische Berg- und Kleinbäuer*innen Vereinigung von La Via Campensina) 
http://www.viacampesina.at/ 

Zurück zu „“