Klimawandel als Herausforderung für die Entwicklungszusammenarbeit?

Veranstaltung: Klimawandel. Was bedeutet das für das südliche Afrika?
Ort: Evangelische Akademie Loccum
Datum: 10.-11. Oktober 2014

Vortrag von Prof. Dr. Regina Birner (Lehrstuhl „Sozialer und institutioneller Wandel in der landwirtschaftlichen Entwicklung“, Universität Hohenheim)

Regina Birner geht den Fragen nach, welche Auswirkungen der Klimawandel für die Landwirtschaft im südlichen Afrika hat und was daraus für die Entwicklungszusammenarbeit folgt.  Sie geht am Beispiel Kenia darauf ein, wie ländliche Haushalte auf verminderte Erträge reagieren und stellt Gegenmaßnahmen vor. Am Beispiel der Barotse Flood Plains in Sambia formuliert sie aktuelle Herausforderungen des Agrarsektors und kommt dabei zu dem Schluss, dass der Klimawandel zwar nicht per se neue Probleme schafft, aber bestehende verschärft. Abschließend stellt Frau Birner ein Forschungsprojekt aus dem Norden Ugandas vor, welches die konkreten Auswirkungen von sechs landwirtschafltichen Programmen auf die örtliche Bevölkerung vergleicht.

Links:
https://www.uni-hohenheim.de/einrichtung/fg-sozialer-und-institutioneller-wandel-in-der-landwirtschaftlichen-entwicklung
www.loccum.de
www.inisa.de

Zurück zu „Globale Gerechtigkeit“