Podium: Land und Rohstoffe - wirtschaftliche Interessen und Spekulation


Ana Laura Alvarez (Asociana)
Alexander Müller (FAO)
Dr. Sabine Miltner (Deutsche Bank)
Wilfried Brommert (Autor)

Veranstaltung: Ev. Kirchentag 2013
Ort: Hamburg
Datum: 4. Mai 2013

Die Teilnehmer des Podiums diskutieren die weltweiten Folgen von "Landgrabbing", d.h. des globalen Aufkaufs von Ackerland. Dr. Sabine Miltner nimmt als Vertreterin der Deutschen Bank Stellung zur Rolle ihrer Bank bei Spekulationen auf Böden und zur Wirkung von Investmentfonds im Bereich Landwirtschaft. Als Lösung zur Verhindern von Landgrabbing empfiehlt Wilfried Bommert, dass Regeln und Gesetze vor allem in den Ländern des globalen Nordens geschaffen werden müssen. Nur wenn etwa in Deutschland Rohstoffe "Landgrabbing Free" seien, kann Landgrabbing in den betroffenen Ländern eingedämmt werden.

Weitere Informationen:

http://www.kirchentag.de

Zurück zu „Globale Gerechtigkeit“